September 01, 2022 4 min lesen.

Lassen Sie uns Ihren Kleiderschrank organisieren!

Unsere Kleiderbügelexpertinnen beraten Sie ab jetzt persönlich

Unsere Kunden stehen bei MAWA ganz im Mittelpunkt und es motiviert uns jeden Tag aufs Neue, wenn wieder jemand sagt: „Kleiderbügel sind eben nicht gleich Kleiderbügel!“ Viele von Ihnen wissen, wer einmal auf MAWA Bügel umsteigt, bleibt ihnen oft ein Leben lang treu – schließlich ist ein ordentlicher Kleiderschrank etwas, das uns allen den Alltag versüßt. Doch wer seinen Kleiderschrank organisieren will, weiß oft nicht, wo er oder sie am besten anfängt. Aus diesem Grund bieten wir ab sofort telefonische Beratungstermine, in denen wir uns für all Ihre Kleiderbügelfragen Zeit nehmen. Finden Sie jetzt heraus, worauf Sie sich freuen dürfen und lernen Sie unsere Expertinnen kennen… 

Mit welchen Fragen zum Thema Kleiderschrank Organisieren wenden sich KundInnen an MAWA? 

Sara Breininger: Inzwischen rufen uns KundInnen täglich mit Fragen zu Kleiderbügeln und der richtigen Auswahl an. Wir haben also gemerkt, dass es hier einen großen Bedarf gibt. Oft haben sich die KundInnen schon sehr eingehend mit unseren Modellen befasst und wissen grob, mit welchen Bügeln sie ihren Kleiderschrank organisieren möchten. Doch bei den kleinen Feinheiten und Details greifen sie dann doch zum Hörer. Die häufigsten Fragen beziehen sich auf die unterschiedlichen Hängmöglichkeiten bei Hosen und Kombibügeln

Wir erklären KundInnen dann, dass dies ganz auf ihre eigenen Vorlieben ankommt: Die einen fixieren Hosen gerne mit Clips, die anderen falten sie über einen Hosensteg. Ein Kombibügel wie der Silhouette FRS ist praktisch, weil ein ganzes Outfit darauf passt und man so zusätzlich Platz spart. Die Kleidung darauf aufzuhängen und abzunehmen ist aber etwas aufwändiger.

Rebecca Koch: Wir haben ja inzwischen alle sehr volle Kleiderschränke und da kann es anfangs überwältigend sein, wenn man seinen Kleiderschrank organisieren will. Ich denke, für manche KundInnen ist es darum einfacher, das Projekt gemeinsam mit uns anzugehen. Oft haben sie dann den Hörer in der Hand und zählen die verschiedenen Kleidungsstücke in ihrem Schrank. Wir schreiben mit, verschaffen uns einen Überblick und gehen dann systematisch alles durch, bis wir gemeinsam ein individuelles Kleiderbügelset zusammengestellt haben. 

Was ist der erste Schritt bei einer Beratung, um den Kleiderschrank zu organisieren? 

Rebecca Koch: Es gibt ein paar Grundfragen, die wir immer klären, ehe wir den Kleiderschrank organisieren: Ist Platzmangel ein Kriterium? Gibt es Kleidungsstücke, die nicht hängen sollen? Aus welchen Kleidungsstücken setzt sich ihre Garderobe zusammen? Basierend auf den Antworten kann man eine gute Vorauswahl treffen. Doch auch der persönliche Geschmack sowie die eigene Konfektionsgröße sind wichtig, da wir bei MAWA unterschiedlichste Farben und Formen anbieten. 

Was ist KundInnen beim Kleiderschrank organisieren besonders wichtig? 

Sara Breininger: Viele KundInnen fragen, ob Holz- oder Metallkleiderbügel besser sind. Doch darauf gibt es keine simple Antwort. Wir erklären in diesem Fall die Vorteile beider Materialien: Metallist oft platzsparender und günstiger, und unsere Antirutschbeschichtung ist einfach praktisch. Aufgrund der vielen Farben, die wir anbieten, kann man auch nicht sagen, dass Metallbügel nur funktional sind – mit unseren Kollektionen in Kupfer oder mit Goldhaken kann man seinen Wohnstil ganz wunderbar unterstreichen und optimal seinen Kleiderschrank organisieren. 

Holzbügel empfinden KundInnen oft als besonders hochwertig und elegant. Unser Buchenholz hat natürlich auch eine besondere Haptik, die Kleiderbügel aus Metall nicht bieten können. Letztendlich ist die Frage nach Holz oder Metall jedoch eine persönliche Geschmacks- und Stilfrage. Nur von Kunststoff raten wir immer ab – diese Bügel brechen und verbiegen sich schnell und sind auch vor dem Hintergrund der Nachhaltigkeit keine gute Idee. 

An welche wichtigen Aspekte denken KundInnen nur selten, wenn Sie Ihren Kleiderschrank organisieren wollen? 

Rebecca Koch: Nachhaltigkeit! Unsere KundInnen legen in der Regel sehr viel Wert auf hochwertige und nachhaltige Produkte. Viele kommen zu uns, da sie wissen, dass wir in Deutschland produzieren und MAWA für beste Qualität steht. Doch ich glaube, wir gehen beim Thema Nachhaltigkeit noch viel mehr in die Tiefe als viele KundInnen sich vorstellen können. Ist eine Charge an Bügeln zum Beispiel nicht perfekt, dann ziehen wir die Antirutschbeschichtung wieder ab und recyclen diese sowie den Stahl der Bügel. Bei der Beschichtung selbst setzen wir auf eine Formel ohne giftige Weichmacher – wenn Sie Ihren Kleiderschrank organisieren oder täglich auf- und abbügeln, kommen Ihre Hände wie Ihre Kleidung immer wieder in Kontakt mit dem Material. Darum ist es schön, hier ein gutes Gefühl zu haben und zu wissen, dass wir nicht nur auf die Umwelt, sondern auch direkt auf jeden Kunden und jede Kundin achten. 

Und wie sieht Ihr Kleiderschrank zu Hause aus? 

Sara Breininger: Wie wahrscheinlich bei vielen Kollegen habe ich viele unterschiedliche Bügelfarben im Kleiderschrank. Ich sitze ja direkt „an der Quelle“ und kann oft nicht widerstehen, wenn wir ein neues Modell ins Programm nehmen. Dank der einheitlichen Hänghöhe aller MAWA Bügel wirkt mein Schrank zum Glück trotzdem ordentlich, denn alle Bügel lassen sich prima kombinieren.

Rebecca Koch: Wie Sara habe auch ich eine Mischung an mehreren Farben (Silber und Rosa). Seit einigen Monaten habe ich zudem endlich einen großen Kleiderschrank und muss mir nicht mehr eine Kleiderstange mit meinem Mann teilen. Ich war richtig stolz, als ich alles eingeräumt hatte. Das tolle Gefühl, wenn man umbügelt und anschließend alles ordentlich hängt ist nicht zu unterschätzen!  Auch Sie haben Lust aufs Kleiderschrank Organisieren bekommen und brauchen Unterstützung? Dann buchen Sie jetzt einen Beratungstermin oder bestellen Sie unser kostenloses Musterset. Der perfekte Kleiderschrank rückt damit einen Schritt näher...